KoKoNat Logo
KokOnat

Das Individuelle Gesundheits-Management (IGM) stellt das zentrale Leistungsangebot des KoKoNat dar. Das IGM ist ein Lebensstilkonzept zur Früherkennung, Vermeidung und Selbstbehandlung von Herz-Kreislauf-, Stoffwechsel- und Stresserkrankungen

Viele Beschwerden und Erkrankungen könnten vermieden oder positiv beeinflusst werden, wenn für die eigene Gesundheit wichtige Risiko- und Schutzfaktoren analysiert und in ein Individuelles Gesundheits-Management (IGM) mit eingebaut würden. Dabei sind körperliche (z. B. Bewegung, Ernährung, Abwehrleistung) und seelisch-geistige Faktoren (Stressverarbeitung, Lebensziele, Lebenszufriedenheit) zu berücksichtigen.

Nach naturheilkundlichem Verständnis lässt sich Gesundheit und Lebensqualität nur dann wiederherstellen, wenn die Verbindung zwischen Körper, Geist und Seele besteht.

Das IGM ist ein modernes Konzept zur Stärkung der Gesundheit und Vorbeugung vor Krankheit. Durch den Einsatz moderner Vermittlungsmethoden und persönlicher Begleitung durch ein Kernteam aus Arzt/Ärztin und GesundheitsCoach wird der Einzelne zum Manager seiner Gesundheit – auch im Krankheitsfall.

Entwickelt wurde das IGM vom Kompetenzzentrum für Komplementärmedizin und Naturheilkunde (KoKoNat) des Klinikums rechts der Isar der Technischen Universität München unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. med. Dieter Melchart.